PORTRAIT

Peter Philippe Weiss, 1962 in Basel geboren, ist als Künstler, Designer und Performer tätig. Zudem wirkt er als Autor und Gastdozent an der Universität St. Gallen, der HTW Chur, der HWZ Zürich, der SFG Bern und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Offenburg. Seit 2013 ist er Jurymitglied des Red Dot Design Awards. 

 

Mit neun Jahren begann Weiss eine zehnjährige klassische Violinausbildung und lernte autodidaktisch E-Bass, E-Gitarre, akustische Gitarre, Schlagzeug/Perkus- sion und Piano/Keyboards spielen. Diese Musikinstrumente spielt er in verschiedenen musikalischen Formationen. Nach einer abgeschlossenen Berufslehre als Fernseh- und Radioelektroniker arbeitete er als Tontechniker beim Schweizer Radio SRF sowie beim lokalen Radiosender Radio Basilisk. 


1994 gründet er die erste Agentur für akustische Markenführung, die Corporate Sound AG und realisiert Projekte in den Bereichen Soundbranding, Sound-Design, Interaction-Design und Auditive Rauminszenierung.

(www.corporate-sound.com)


Seine installativen Projekte und Interventionen begann er  2005 mit der Stadtklanginstallation HEADROOM in Basel. Es folgten weitere installative Projekte in Basel und in Osnabrück, wobei Weiss immer den imaginationsbildenden Aspekt im Zusammenhang mit Raumirritationen interessierte.


Im gleichen Jahr schrieb er die Filmmusik für den Kinofilm „Manipulation“ mit Klaus-Maria Brandauer und Sebastian Koch in den Hauptrollen.

 

Dazwischen, 2008, realisierte er in Basel mit „mindgames“ eine Storytelling-Soundscape-Show. 2015 folgte deren Fortsetzung als „Träumer“, ein poetischer Musikklang- geschichtenerzähler, der fantastische Game- und Filmwelten als reines Hörerleb- nis auf die Bühne bringt (www.traeumer.com). 


2015 publiziert Weiss das Buch "WENN DESIGN DIE MATERIE VERLÄSST - Sound. Das Design der Emotionen, der Imagination und der Lebendigkeit" (www.immateriellesdesign.info)




Ausstellungen

2005 - HEADROOM BASEL - Stadtklanginstallation
2006 - LICHT FELD BASEL - Rauminstallationen
2007 - LICHT FELD BASEL - Rauminstallationen
2008 - unterwelten OSNABRÜCK  - Stadtklanginstallation

2009 - unterwelten BASEL - Stadtklanginstallation

2009 - LICHT FELD BASEL - Rauminstallationen

2012 - WeltHALL - Raumklanginstallation Gruppenarbeit

Preise

1995 - MANOR KUNSTPREIS - SONDERPREIS

2009 - red dot design award

2015 - designer of the year - WHO IS WHO